Gründe:
– Schutz des Eingangsbereich vor Witterungseinflüssen
– Fassadengestaltung

verschiedene Formen:
– Schleppdach
– Walmdach
– Satteldach

Ausführungen: Freistehend auf Pfosten oder angehängt an der Außenwand

Vorgehensweise:
Planungs-/Vorbereitungsphase:
– Beratungsgespräch über die verschiedenen Möglichkeiten für die
  Ausführung eines Vordaches unter Berücksichtigung der individuellen
Kundenwünsche
– Erstellen eines Angebots für die geplante Baumaßnahme
– Erstellung eines Konstruktionsplans

Ausführungsphase:
– Vormontage im Werk (je nach Möglichkeit)
– Anlieferung und Aufbau des Vordaches mit eventueller
  Herstellung von Fundamenten (Graben und Betonieren)
– Aufbringen der Dacheindeckung mit/ohne Spenglerarbeiten

Einzelne Tätigkeiten können bauseits ausgeführt werden,
d.h. der Kunde kann zum Beispiel die Fundamente oder die Anstricharbeiten der gesamten Holzkonstruktion selbst ausführen.